Personal

Die Bildungs- und Erziehungsarbeit der Kindertageseinrichtung wird im KiBiz (Gesetz zur frühen Bildung und Förderung von Kindern- Kinderbildungs-Gesetz) geregelt und von pädagogisch fachlich ausgebildeten Kräften geleistet. Der Personalbedarf der Einrichtung bemisst sich nach der Anzahl, dem Alter und den Buchungszeiten der Kinder und wird für jedes Kindergartenjahr neu ermittelt.

Unser Team besteht aus:

3. Teamarbeit und Dienstbesprechung

Es ist für uns wichtig, jeden Mitarbeiter so anzunehmen,
wie er ist, mit seinen Stärken und Schwächen.
Nur gemeinsam sind wir stark und können uns mit unseren Fähigkeiten ergänzen und zum Wohle der Kinder handeln.
Wir gestalten unsere Teamarbeit konstruktiv, nur so ist es möglich, sich
stets weiter zu entwickeln.
Voraussetzung für eine erfolgreiche und konstruktive Teamarbeit ist ein offener und respektvoller Umgang aller Mitarbeiter untereinander. Ein regelmäßiger, reflektierender Austausch in wöchentlichen Teamsitzungen und weiteren Gesprächen gewährleistet eine beständige inhaltliche Weiterentwicklung.
Regelmäßig besucht ein Trägervertreter zum Dienstgespräch die Einrichtung. Dabei werden Themen besprochen, die der Weiterentwicklung der Arbeit in der Einrichtung dienen und die Zusammenarbeit mit der Gemeinde fördern.
Innerhalb der Gruppen finden ein regelmäßiger Austausch und weitere inhaltliche Planungen statt.

4. Fortbildungen

„Man lernt sein Leben lang“ und bekommt immer wieder neue Anreize und Anregungen.
Damit auch wir unsere beruflichen Kenntnisse und Kompetenzen erweitern können, nehmen wir regelmäßig an Fortbildungen teil. Wir werden angeregt, unsere innere Haltung zu reflektieren und uns selbst zu bilden, die Qualität systematisch zu erweitern, spezielle Themen zu vertiefen und diese in der Praxis zu erproben.

5. Kita als Ausbildungsstätte

Unsere Einrichtung ist ein anerkannter Ausbildungsbetrieb. Die Schülerinnen haben hier die Gelegenheit, ihr theoretisch erworbenes Wissen in die Praxis zu transportieren.
Wir Erzieherinnen bieten eine intensive, fundierte, professionelle Unterstützung. Dazu zählen:
-Feedback- Gespräche
-Betreuung der Praxis Berichte
Gemeinsame Vor- und Nachbereitungen von gezielten Angeboten
-Intensiver Kontakt zur Schule